Veranstaltungen

So., 01.03.2020
16.00 Uhr
Grüner Salon

8.00 €
5.00 € ermäßigt

Lesung und Gespräch Andreas Reimann „Das große Sonettarium. Gedichte 1975-2019“

Andreas Reimann ist einer der bedeutendsten deutschsprachigen Lyriker unserer Zeit. Das Buch enthält sämtliche Sonette des großen Dichters aus den Jahren 1975 bis 2019 – formvollendet, sinnlich und von großer Schönheit. Diese Gedichte werden bleiben.

 

 

„Komm auf ein wort ins sonettarium!
Und was dir drin mißfällt, mein freund: bewein’s!
Ansonsten: allen alles. Keinem keins.“

 

 

Andreas Reimann, 1946 in Leipzig geboren, machte sich ab Mitte der 60er Jahre einen Namen als Lyriker. Er studierte, bis zu seiner Exmatrikulation aus politischen Gründen, am Literaturinstitut in Leipzig. Wegen seiner kritischen Haltung wurde er zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt und in den folgenden Jahren mit einer Veröffentlichungssperre belegt. Danach angestellt als Transportarbeiter, Brauereihilfsarbeiter, Lohnbuchhalter, in seiner freien Zeit schrieb er fürs Theater und war Texter für Chansoninterpreten und Rockgruppen. Nach 1990 erschienen von ihm wieder mehrere Gedichtbände sowie Sammlungen mit Prosa und Essays. Er erhielt verschiedene Literaturpreise, zuletzt 2007 den »Johann-Gottfried-Seume-Preis«.

 

 

Moderation: Ralf Meyer

 

 

 

 

 

Bild (c) Dieter Ramke

March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

19.12.2019

Jackie Thomae und ihr überaus erfolgreicher Roman „Brüder“ war am 11. [...]

19.12.2019

Ende November fand die jährliche Fachtagung des Netzwerk Lyrik statt. Drei [...]

12.07.2019

Buchzeit 3Sat   [...]

Newsletter?
> zum Formular