Programm Highlights

Editorial

 

 

 

_______________________________________________________________________

Wir stehen umschlungen im Fenster, sie sehen uns zu von der Straße:

es ist Zeit, daß man weiß!

Es ist Zeit, daß der Stein sich zu blühen bequemt,

daß der Unrast ein Herz schlägt.

Es ist Zeit, daß es Zeit wird.

Es ist Zeit.

(Paul Celan: Corona)

 

————————————————————————–

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Literaturhaus Halle, was soll man sagen am Beginn eines neuen Jahres? Was erwartet uns? Wird es besser werden, bleibt alles gleich, vorerst? Wir werden auch in der Zeit des zweiten Lockdowns den Betrieb des LHH aufrecht erhalten und Programmteile ins Netz verlegen, wissend, dies ist kein wirklicher Ersatz für eine lebendige Kultur der Auseinandersetzung und des kollektiven Erlebens von Literatur. Mit Wehmut denken wir an die Monate September und Oktober zurück, als wir für kurze Zeit das Haus wieder öffnen konnten. In der Hoffnung, dies irgendwann (wann, vermögen wir heute nicht ansatzweise zu prognostizieren) wieder tun zu können, Sie bei uns willkommen zu heißen, verbleiben wir mit allen guten Wünschen für das neue Jahr. Hoffen wir gemeinsam auf ein glücklicheres 2021. Bleiben Sie gesund, bleiben Sie zuversichtlich.

 

Ihr Literaturhaus Halle im Kunstforum der Saalesparkasse

Alexander Suckel

Claudia Susanne Lowke

Raban Schuster

 

 

LHH-Frontansicht sw
Banner des Literaturhauses
March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

16.03.2020

Der MDR berichtete über das Rio-Reiser-Konzert im LHH.  [...]

19.12.2019

Jackie Thomae und ihr überaus erfolgreicher Roman „Brüder“ war am 11. [...]

19.12.2019

Ende November fand die jährliche Fachtagung des Netzwerk Lyrik statt. Drei [...]

Newsletter?
> zum Formular