Veranstaltungen

Sa, 28.11.2020
19.00 Uhr
Grüner Salon

Eintritt frei

Werkstattgespärch und Lesung mit Martin Becker

Martin Becker wurde 1982 geboren und wuchs in der sauerländischen Kleinstadt Plettenberg auf. Durch seinen Vater entdeckte er früh die Neigung zu Geflügel- und Kaninchenausstellungen und seine bis heute stark ausgeprägte Liebe zu Feuerwehrfesten und Tombolas. Nach einem Engagement als freier Konservendoseneinräumer begann Martin Becker mit der journalistischen Arbeit für das „Süderländer Tageblatt“, der Lokalzeitung seiner Heimatstadt. Zu seinen Lieblingsgeschichten, die er damals schrieb, zählt die Odyssee eines ausgebrochenen Pfaus, der auf einem Firmengelände Feueralarm auslöste und schließlich gefangen und einer glücklichen Tochter zurückgebracht werden konnte, die das Tier von ihrem Vater zum Geburtstag bekommen hatte. Auf Grundlage dieser Erfahrungen studierte Becker danach ein Jahr Germanistik und Philosophie in Bochum. Anschließend folgte ein Studium von Prosa und Dramatik/Neue Medien am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Seit 2005 arbeitet Martin Becker als freier Autor für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, hatte Lehraufträge an Universitäten und war von 2011 bis 2012 als fester Dozent für Schreibseminare beim „Experimentellen Radio“ der Bauhaus-Universität Weimar beschäftigt. Beim nächtlichen Singen und Lärmen auf den Straßen Weimars wurde er damals von der Polizei fast festgenommen. Dennoch ist sein polizeiliches Führungszeugnis bis heute einwandfrei. Martin Becker lebte lange Zeit in Leipzig und zwischendurch in Prag. Mittlerweile lebt er in Halle.

 

 

Klicken Sie hier für den Link zur Aufzeichnung.

 

 

Foto: Ekko von Schwichow

March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

08.02.2021

Der Leiter des Literaturhauses Halle im Gespräch mit Ilka Hein (MDR [...]

16.03.2020

Der MDR berichtete über das Rio-Reiser-Konzert im LHH.  [...]

19.12.2019

Jackie Thomae und ihr überaus erfolgreicher Roman „Brüder“ war am 11. [...]

Newsletter?
> zum Formular