Veranstaltungen

Di., 03.07.2018
19.00 Uhr
Grüner Salon

Eintritt frei

Stimmen der Klage. Literarische Resonanzen aus Bosnien

Südosteuropa hat eine reiche Klagetradition. Der literarisch-musikalische Abend führt ein in die Facetten des Weh- und Anklagens, die auch heute Dichtung und Gesang in Bosnien prägen. Stimmen der Klage spielen eine wichtige Rolle bei der Verarbeitung von Trauma und Trauer nach den Kriegen der 1990er Jahre. Gelesen werden aktuelle lyrische und autobiographische Texte über Trauma und Trauer, Verletzlichkeit und Verlust in deutscher Übersetzung. Den Traditionen von Klage und Sevdah, dem »bosnischen Blues«, folgend, bringen Sängerinnen in einer Performance archaische Klangfarben und deren Echos im künstlerischen Klagelied auf die Bühne. Ihre resonierenden Körper, Stimmen und Gebärden sind gleichsam Medium der heilsamen Kraft der Klage.

 

 

Konzept & Organisation: Dr. Tatjana Petzer (MLU Halle-Wittenberg, Vertretungsprofessorin am Seminar für Slavistik)

in Kooperation mit der Zweigstelle Halle der SOG und dem Literaturhaus Halle

March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

16.03.2020

Der MDR berichtete über das Rio-Reiser-Konzert im LHH.  [...]

19.12.2019

Jackie Thomae und ihr überaus erfolgreicher Roman „Brüder“ war am 11. [...]

19.12.2019

Ende November fand die jährliche Fachtagung des Netzwerk Lyrik statt. Drei [...]

Newsletter?
> zum Formular