Veranstaltungen

Fr, 11.03.2022
19.00 Uhr
Großer Saal

Eintritt frei

#StandForUkraine – Ein Abend im Literaturhaus Halle

 

Es ist Krieg. Es sterben Menschen in Europa. Keine 1500 Kilometer von uns entfernt.

Es ist „tätige Verzweiflung“ (Wolfgang Borchert), was wir tun können.

 

 

 

Hallesche und Leipziger Autoren, Journalisten und Schauspieler lesen aus Isaak Babels Jahrhundertwerk „Die Reiterarmee“.

 

 

Der Eintritt ist frei. Wir bitten um Spenden.

 

 

 

Isaak Babels Erzählzyklus »Die Reiterarmee«, der 1926 auf Grundlage seines Tagebuchs erschien, machte ihn mit seiner schonungslosen Darstellung des Krieges zum Feind der neuen Sowjetmacht; Babel wurde 1940 hingerichtet. Mit der Verbindung von äußerster Formstrenge und expressionistischen Bildern schuf Isaak Babel eine neue literarische Ausdrucksform.

 

Es lesen:

 

Alena Fürnberg Sprechwissenschaftlerin Halle

Katrin Schumacher, Journalistin und Autorin Halle

Greta Taubert, Journalistin und Autorin, Leipzig

Matthias Brenner, Schauspieler und Intendant neues theater Halle

Matthias Jügler, Schriftsteller Leipzig

Andreas Range, Schauspieler Halle

Jörg Schieke, Journalist und Autor Leipzig

Peter Schneider, Schauspieler Leipzig

Mario Schneider, Autor, Komponist, Regisseur Halle

Alexander Suckel, Leiter Literaturhaus Halle

 

 

»Das Hauptwerk des wohl größten russischen Schriftstellers unseres Jahrhunderts. Das Buch ist immer noch aufregend. Immer noch? Manche dieser poetischen Geschichten aus den zwanziger Jahren verstehen wir heute besser als früher.« Marcel Reich-Ranicki

 

March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

08.02.2021

Der Leiter des Literaturhauses Halle im Gespräch mit Ilka Hein (MDR [...]

16.03.2020

Der MDR berichtete über das Rio-Reiser-Konzert im LHH.  [...]

19.12.2019

Jackie Thomae und ihr überaus erfolgreicher Roman „Brüder“ war am 11. [...]

Newsletter?
> zum Formular