Veranstaltungen

Di, 20.09.2022
19.00 Uhr
Grüner Salon

8.00 €
5.00 € ermäßigt

JAHRHUNDERTFILME „Fanny und Alexander“ (Schweden 1982, Regie Ingmar Bergman)

Der letzte Film von Ingmar Bergman – ein dreistündiges Meisterwerk.

 

 

 

Das Leben von Fanny und Alexander nimmt eine harte Wendung, als ihre Mutter nach dem plötzlichen Tod des Vaters den Antrag des Bischofs Vergérus annimmt und mit ihnen in dessen Haus zieht. Aufgewachsen in einer begüterten, großzügigen Familie, in der die Maxime herrschte, das Leben mit all seinen Freuden und Zerstreuungen voll zu genießen, Fantasie und Kreativität voll auszuleben, konnten sich die Kinder in einer Art Freudentaumel entwickeln. Die Eltern, die beide im Theatermilieu lebten, taten alles, um die Lebensfreude und gefühlvolle Nähe der Kinder zu fördern. So ist nicht nur der plötzliche Tod des Vaters für die beiden ein schwerer Verlust, sondern der Wechsel in das Haus des strengen, asketischen, prinzipienfesten Bischofs nahezu unerträglich.
Vergérus zwingt zum Beispiel Emilie, die Mutter, nicht nur ihre gesamte weltliche Habe hinter sich zu lassen, sondern auch die der Kinder. Diese werden wiederholt eingesperrt, Alexander körperlich gezüchtigt. Obwohl Emilie erneut ein Kind erwartet, will sie die Scheidung, woraufhin Vergérus ihr mit dem Entzug des Sorgerechts ihrer leiblichen Kinder droht. Aus Sorge um deren Wohlergehen bleibt sie bei ihrer Forderung und kann wieder in die Familie Ekdahl zurückkehren, sehr zur Freude und Erleichterung von Fanny und Alexander, aber auch all der anderen Familienmitglieder. Bergman hat in seinem letzten Kinofilm eine Reihe seiner Lieblingsschauspieler zusammengeführt, die den Zuschauer in einer Art epischem Gemälde durch die für ihn so typische Welt führen.

 

 

Im Anschluss Alexander Suckel im Gespräch mit dem Produzenten Eike Goreczka (42film).

 

 

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit format filmkunst Halle.

 

 

Bild (c) Tobis Film

March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

06.07.2022

Der Sommer naht – und damit die Frage, was lese ich [...]

08.02.2021

Der Leiter des Literaturhauses Halle im Gespräch mit Ilka Hein (MDR [...]

16.03.2020

Der MDR berichtete über das Rio-Reiser-Konzert im LHH.  [...]

Newsletter?
> zum Formular