Veranstaltungen

So, 07.11.2021
10.00 Uhr
Großer Saal

Eintritt frei

Gespräch über Dante: Inferno XIII, Inferno XXXIV, Purgatorio XXVIII Eine Dante-Matinee mit Michael Donhauser, Christian Filips, Theresia Prammer und Anja Utler – mit einem Gesang von Ariel Nil Levy

Die TOLEDO-Journale laden zur Materialschau rund um den Übersetzungsprozess – Christian Filips, Michael Donhauser und Anja Utler sind dieser Einladung gefolgt und nehmen das Publikum mit zu einer Untersuchung ihrer Neuübertragungen, die im Rahmen des Projekts „Lectura Dantis in 33 Gesängen“ entstanden sind. Die Journale verschaffen verschiedenste Einblicke in die verborgenen Assoziationsräume und Bilderwelten von Dantes Werk.

 

„Ich übersetze einen Gesang aus Dantes ‚Göttlicher Komödie‘. Ich kann kein Italienisch. Für sich genommen ist jeder dieser beiden Sätze ok. Zusammen sind sie absurd.“ So fängt Anja Utlers Journal an und wird zum Erlebnisbericht einer übersetzenden Dichterin, die den Spielarten der „poetischen Reaktion“, des „Übersetzens ins Eigene“ zögerlich gegenübersteht.

Ausgehend von dem Video „Zwischen der Zeit“ von Judith Albert wird in Michael Donhausers Journal die Form von Zeitlichkeit dargestellt, welche diesseitige Vergänglichkeit und jenseitige Ewigkeit in eins setzt und die des Irdischen Paradieses ist.

In die tiefste Hölle aus Dantes „Inferno“ hat sich Christian Filips begeben. In seinem Journal „Flugmäusemode“ macht er die musikalischen Quellen des Originaltexts vernehmbar und stellt sich Fragen zum Standes- und Liebesverhältnis von Meister und Knecht sowie zu den SM- und Gewaltphantasien, die Sprechweisen und Sprachmaterial durchgeistern.

In einem Gegen-Gesang lässt der Performer Ariel Nil Levy den im Rachen des Höllenfürsten steckenden Judas zur Sprache kommen und auf Dante antworten: „Alles steht Kopf: Das Substantiv ist nicht Subjekt, sondern Ziel des Satzes“ (Ossip Mandelstam, „Gespräch über Dante“)

 

 

 

 

Eine Veranstaltung im Rahmen der Tagung „Was setzt über, wenn Gedichte übersetzt werden “ des Netzwerk Lyrik e.V.

Link zum Gesamprogramm:  

 

 

Das Programm wird außerdem live auf dem YouTube-Kanal von Netzwerk Lyrik gestreamt und bleibt dort auch nach der Tagung abrufbar.

Zum Stream

 

March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

06.07.2022

Der Sommer naht – und damit die Frage, was lese ich [...]

08.02.2021

Der Leiter des Literaturhauses Halle im Gespräch mit Ilka Hein (MDR [...]

16.03.2020

Der MDR berichtete über das Rio-Reiser-Konzert im LHH.  [...]

Newsletter?
> zum Formular