Veranstaltungen

Di, 09.03.2021
19.30 Uhr
Grüner Salon

Eintritt frei

AUFZEICHNUNG Buchpremiere Christian Kreis „Halle Alphabet“

26 Buchstaben, 26 Notizen zu Halle versammelt das Halle Alphabet. Geschrieben hat es der Hallenser Schriftsteller und Stadtschreiber (von 2019) Christian Kreis. Von Scheibe A und der Bernburger Straße, den Hallorenkugeln und der Rivalität zu Magdeburg bis hin zu Objekt 5, Peter Sodann und dem Bergzoo reichen die Beobachtungen in der spannendsten Stadt (Sachsen-Anhalts). Kreis erzählt von Jobs, der Uni-Zeit und Begegnungen aller Art, meist leicht ironisch, mit Sinn fürs Absurde, immer mit einem liebevollen Blick, so wie man ihn von der Lesebühne Kreis mit Berg kennt.

 

Christian Kreis wurde 1977 in Bernburg geboren. In Halle absolvierte er ein Studium der Soziologie und Politikwissenschaft, dann in Leipzig den Studiengang Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut. 2008 erhielt er den Georg-Kaiser-Förderpreis für sein Lyrikdebut „Nichtverrottbare Abfälle“ beim Mitteldeutschen Verlag. Seit 2010 ist er als freier Schriftsteller und Kolumnist tätig.

 

„Der Autor genießt es ganz offensichtlich, mit Sprache zu spielen (…). Mithilfe einer Mischung von Umgangssprache und regional bzw. historisch bedeutsamen Wörtern bzw. Sprachgebrauch, von berichtenden und spöttisch-komödiantischen Tönen, überraschenden Wendungen und natürlich dem Mittel der wohlgesetzten Übertreibung, erzeugt der Autor immer wieder amüsante, manchmal aber auch nachdenklich stimmende Bruchstellen. Dabei nimmt er sich selbst und andere entweder liebevoll oder herzhaft auf die Schippe ­– auch mal Teile des Kunst- und Literaturbetriebs und von Halle sowieso.“ Marie Isabel Matthews-Schlinzig,  Signaturen-Magazin

 

„Christian Kreis hat (…) unter dem Titel Halle Alphabet ein schmales Bändchen mit flott zu lesenden Miniaturen vorgelegt, die persönliche, oft auch ironisch oder schwarzhumorig gefärbte Stadtansichten sind. Da es mit dem Humor im mitteldeutschen Beritt aber eine Sache für sich ist, wird manche oder mancher vielleicht auch mal schlucken müssen.“ Andreas Montag, Mitteldeutschen Zeitung

 

 

Moderation: André Schinkel

 

 

Sehen Sie hier die Aufzeichnung ab 11.03.2021.

 

Foto: (c) privat

 

 

March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

08.02.2021

Der Leiter des Literaturhauses Halle im Gespräch mit Ilka Hein (MDR [...]

16.03.2020

Der MDR berichtete über das Rio-Reiser-Konzert im LHH.  [...]

19.12.2019

Jackie Thomae und ihr überaus erfolgreicher Roman „Brüder“ war am 11. [...]

Newsletter?
> zum Formular