Veranstaltungen

Reihe
AUFHORCHEN!

Mo., 28.09.2020
19.00 Uhr
Großer Saal

8.00 €
5.00 € ermäßigt

AUFHORCHEN! Nachhall des Wandels – Eine Reihe mit Radiostücken zur Transformationsgeschichte

Die Tugend des Zuhörens: Exzellente Radiomacher verstehen es, in teils sehr intimen Annäherungen ihre Gesprächspartner zu öffnen und so eine Qualität des Erzählens auszulösen. Stücke solcher Autoren und Autorinnen versammelt die Herbstreihe im Literaturhaus Halle – sie kreist 30 Jahre nach der Wiedervereinigung um Themen wie Armee und Schichtarbeit in Ost und West, um Bürgerrechtler „am rechten Rand“ und gedopte Sportler, um Einwanderung und das Sehnsuchtsland Deutschland, aber auch um Leerstellen und Phantomschmerzen des Einheitsprozesses, um die unterschwelligen Enttäuschungen und die Wut auf das vor 30 Jahren etablierte Neue. Mit einem Wort: um das Grummeln in der Gesellschaft. Gemeinsames Hören preisgekrönter Radiostücke schafft einen geschützten Raum für das Gespräch.

 

Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen

Hörspiel von Susann Maria Hempel (Rundfunk Berlin-Brandenburg 2018)

 

Das Radiostück basiert auf Gesprächen mit einem ehemaligen DDR-Häftling, der im Gefängnis einen schweren Schock mit darauffolgender Amnesie erlitt. Als vermeintlichem Republikflüchtling wurde ihm ein „Grenzproblem“ übergestülpt, das nicht seins war. Und dann hat er eine Grenzerfahrung ganz anderer Art gemacht: Im Gefängnis sei die Seele aus ihm „rausgemacht“ worden, sagt er. Und sie ist bis heute nicht heimgekehrt in ihr Gefäß. Er denkt sie sich dennoch gut aufgehoben – dort nämlich, wo ihr immer am wohlsten war: im Wald.
Als sein ältester Freund starb, beginnt der Häftling, der Autorin von seinem Leben zu erzählen. Sie wird auf die tiefe Verbundenheit aufmerksam, die beide zum Wald hatten. Ihr ganz eigener, in der Kindheit wurzelnder Mythos des Waldes wurde mit dem Tod des Freundes wieder lebendig. Und in gewisser Weise hat die Autorin das Erbe ihrer Freundschaft angetreten. So, wie sich einst das Gesicht des Einen vor dem Anderen hob, hebt sich nun das Gesicht ihrer Freundschaft vor ihr.

 

Ausgezeichnet mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2019.

 

In Anwesenheit der Autorin.

 

Moderation: Ellen Schweda

 

Foto: Radio NRK 

March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

16.03.2020

Der MDR berichtete über das Rio-Reiser-Konzert im LHH.  [...]

19.12.2019

Jackie Thomae und ihr überaus erfolgreicher Roman „Brüder“ war am 11. [...]

19.12.2019

Ende November fand die jährliche Fachtagung des Netzwerk Lyrik statt. Drei [...]

Newsletter?
> zum Formular