Veranstaltungen

Sa., 01.06.2019
19.00 Uhr

12.00 €
9.00 € ermäßigt

Szenische Lesung Dea Loher „Diebe“

Linda hat einen Wolf gesehen und träumt nach der Schließung ihres Thermalbads von einer Zukunft im Wildreservat mit Bären, Elchen, Seeadlern. Ihr Vater Erwin fürchtet sich im Seniorenheim vor nichts mehr als vor einer Graue-Star-Operation und ersehnt sich nichts sehnlicher als eine Wiederbegegnung mit seinem Sohn Finn, der Versicherungen verkauft und damit ein sicheres Leben, sein eigenes Leben aber gerade nicht sichern kann und aufs Spiel setzt, wenn er Stück für Stück seine geliebte Münzsammlung verschluckt. Monika lernt Holländisch, weil sie einen Karrieresprung plant und bald eine Supermarktfiliale in den Niederlanden als Leiterin übernehmen soll. Herr und Frau Schmitt ertappen in ihrem Garten kein Tier, sondern Josef Erbarmen, der erbarmungslos beginnt, in ihrer Vergangenheit zu wühlen, bis die Schmitts zu drastischen Mitteln greifen und einen Befreiungsschlag wagen.

Dea Loher verwebt in ihrem preisgekrönten Erfolgsstück virtuos zahlreiche episodische Erzählstränge. Ihre Protagonisten werden entweder ihrer Lebenszeit oder ihres Lebensglücks beraubt oder zu Dieben dergleichen.

Mit der szenischen Lesung von DIEBE werden entlegene Räume im Literaturhaus erlebbar, die vier Episoden werden im Turmzimmer, im Kaminzimmer und in den weitläufigen Kellerräumen des Traditionshauses vorgestellt. das Publikum erlebt in kleinen Gruppen einen jeweils anderen Parcours durch die Etagen der Villa und setzt sich die Geschichten immer anders zusammen.

 

Es lesen Jennifer Krannich, Sophie Lutz, Frank Schilcher, Florian Stauch.

 

Szenische Einrichtung: Ronny Jakubaschk

 

 

 

 

Foto: Alexander Paul Englert

March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

12.07.2019

Buchzeit 3Sat   [...]

28.02.2019

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.“ Wo wüsste man dies besser, [...]

15.02.2019

Gerade erst nominiert, schon auf Tour: Wer die jetzt in der [...]

Newsletter?
> zum Formular