Veranstaltungen

Mi., 16.05.2018
19.00 Uhr
Grüner Salon

8.00 €
5.00 € ermäßigt

Ex oriente lux – Thomas Sparr: Grunewald im Orient

Anfang der 1920er Jahre als Gartenstadt angelegt, wurde der Jerusalemer Vorort Rehavia vor allem ab 1933 zum Zentrum der deutschen Juden. Else Lasker-Schüler lebte hier, Gershom Scholem, Martin Buber und ein lebhafter deutsch-jüdischer Mikrokosmos. Gegenwart und Vergangenheit der Shoah lasteten auf seinen Bewohnern. Zugleich aber war dies der Ort deutsch-israelischer Annäherung. Thomas Sparr, Editor-at-Large des Suhrkamp Verlages, zeichnet in ­diesem Buch das bewegende Bild eines Viertels und der Menschen, die hier lebten.

 

Moderation: Alexander Suckel

 

 

Foto: Amir Eshel

March 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
zum Programm

Aktuelles

28.02.2019

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.“ Wo wüsste man dies besser, [...]

15.02.2019

Gerade erst nominiert, schon auf Tour: Wer die jetzt in der [...]

28.08.2018

Liebe Freunde des Literaturhauses Halle, das LHH hat die Veranstaltungspause des [...]

Newsletter?
> zum Formular